Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

A8: Mit Schlagring und gesuchtem Kennzeichen unterwegs

+
Der sichergestellte Schlagring.

Anger - Bundespolizisten haben am 3. Juli bei Anger einen griffbereit verstauten Schlagring im Auto eines 35-jährigen Rumänen sichergestellt.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Bundespolizisten haben am Freitag, 3. Juli, bei Anger einen griffbereit verstauten Schlagring im Auto eines 35-jährigen Rumänen sichergestellt. Da der Mann mit einem Fahrzeug ohne Zulassung unterwegs war, entstempelten die Beamten seine deutschen Nummernschilder.


Freilassinger Bundespolizisten kontrollierten am Freitagvormittag an der BAB 8 bei Anger einen 35-Jährigen in einem Opel mit Traunsteiner Kennzeichen. Die Grenzfahnder überprüften zunächst die Personalien des Mannes sowie dessen Fahrzeugpapiere. Dabei stellten sie fest, dass das Landratsamt nach dem Kennzeichen fahndete. Dem Opel war bereits im Februar die Zulassung entzogen worden, da er nicht mehr haftpflichtversichert war.

Daraufhin durchsuchten die Bundespolizisten den Kombi. Dabei fanden sie einen Schlagring, den der Rumäne zugriffsbereit im Ablagefach der Fahrertür deponiert hatte. Die Beamten stellten die verbotene Schlagwaffe sicher und zogen die Fahrzeugpapiere ein.


Die Bundespolizei Freilassing zeigte den 35-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Waffen- sowie das Pflichtversicherungsgesetz an. Die Nummernschilder wurden noch vor Ort entstempelt und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Kommentare