Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nur mit einem Betttuch umhüllt

„Seltsame Frau“ (53) läuft nackt durch Aufham und sorgt für Polizeieinsatz bei Anger

Eine 53-jährige Frau sorgte mit ihrem Verhalten am Freitagmittag (27. Mai) bei Anger für einen Polizeieinsatz und mächtig Aufsehen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Anger – Am Freitag (27. Mai) gegen 11.30 Uhr teilten Autofahrer mit, dass an der Ortsdurchfahrt in Aufham eine seltsame Frau hin und her geht. Es stellte sich heraus, dass eine 53-jährige Frau nur mit einem Betttuch umhüllt, sonst nackt durch Aufham lief.

Die Frau wurde von der Polizei angetroffen und in Gewahrsam genommen. Es stellte sich heraus, dass die Dame obdachlos war und sich unerlaubt in ein Gartenhaus eines Anwesens in Aufham eingeschlichen hatte. Dort hatte sie übernachtet ohne die Eigentümer vorher zu befragen.

Die Frau weigerte sich ihre Kleidung wieder anzuziehen. Sonst hatte sie keinerlei Gepäck oder Dokumente bei sich. Die Frau musste des Gartenhauses verwiesen werden und wurde schließlich von der Polizei in eine Psychiatrie eingewiesen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare