Bei Anger festgestelltes Diebesgut entpuppt sich als Fälschung

Klamotten im Wert von 8.000 Euro gefälscht

+
Das sind die sichergestellten Fälschungen der Markenwaren.

Anger - Einen Fall von dreister Markenfälschung deckten die Pidinger Schleierfahnder in der Nacht zum Dienstag auf. Zahlreiche gefälschte Markenjacken und Kosmetika wurden dabei sichergestellt.

Am Dienstagmorgen gegen 4.30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein einen Kia mit Augsburger Ausfuhrkennzeichen. Das Fahrzeug war mit zwei rumänischen Staatsangehörigen besetzt und auf dem Weg Richtung Österreich. Bei der Anhaltung auf der Autobahn bei Anger kamen in der Reisetasche des 37-jährigen Fahrers eine Vielzahl von Jacken und Kopfbedeckungen der Edelmarken „Moncler“ und „Armani“ zum Vorschein.

Eine Internetrecherche ergab, dass die Waren einen geschätzten Wert von etwa 8.000 Euro hatten. In einem Koffer wurden darüber hinaus zahlreiche Makeup-Produkte namhafter Herstellerentdeckt, deren Verkaufswert ebenfalls im vierstelligen Eurobereich lag. Plausible Erklärungen oder Rechnungen, die den Besitz der Gegenstände erklärt hätten, konnten die beiden Rumänen nicht vorweisen. Zunächst gingen die Fahnder von vermeintlichem Diebesgut aus und nahmen die Männer zur genaueren Abklärungen mit auf die Dienststelle nach Piding.

Dort stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei sämtlichen Produkten, Bekleidung als auch Kosmetikartikel, um Fälschungen handelt. Der Fahrer wurde daher wegen einem Verstoß gegen das Markengesetz angezeigt und die gefälschte Ware sichergestellt. Nachdem er einen hohen dreistelligen Eurobetrag als Sicherheit hinterlegt hatte, konnte er zusammen mit seinem Begleiter die Weiterreise antreten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser