Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schutzengel und Totalschaden bei Anger

Junger Reichenhaller (21) überschlägt sich mit Auto und landet in Bach

Ein junger Mann aus Bad Reichenhall kam sprichwörtlich vom rechten Weg ab und stürzte mit seinem Fahrzeug in einen Bach. Er und sein Beifahrer hatten aber offenbar einen Schutzengel auf der Rücksitzbank.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Anger - Ein 21-jähriger junger Mann aus Bad Reichenhall befuhr am späten Montagabend (4. April) mit einem Hyundai die Pidinger Straße in Richtung Jechling. Auf dieser Strecke kam er alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und stürzte mit seinem Fahrzeug in einen längs verlaufenden Bach. Obwohl sich das Fahrzeug durch den Sturz überschlug, konnte sich sowohl der Fahrer als auch ein 23-jähriger Beifahrer selbstständig aus dem Auto befreien. Wie durch ein Wunder wurden beide Personen nur leicht verletzt.

Am Auto entstand allerdings ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Beamten der Polizei Bad Reichenhall entging jedoch nicht die mögliche Unfallursache. Der Fahrer stand offenbar unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Vortest an der Unfallstelle bestätigte diesen Verdacht. Aus diesem Grund wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und in der Kreisklinik Bad Reichenhall durchgeführt.

Die Fahrerlaubnis des jungen Mannes wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie ein längerer Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Die Freiwilligen Feuerwehren Piding und Aufham sicherten die Unfallstelle, kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe, Ausleuchtung der Unfallstelle und unterstützten bei der Bergung des Fahrzeuges.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare