"Ameise" macht Berchtesgaden unsicher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit diesem Hubwagen fuhr ein 25-Jähriger durch die Fußgängerzone.

Berchtesgaden - Ein 25-Jähriger hat einen Hubwagen geklaut und fuhr damit durch die Fußgängerzone. Als ihn die Polizei stellte, setzte er zur Flucht an - kam aber nicht weit.

Mit einer sog. „Ameise“, einem Hubwagen, der zum Be- und Entladen von Paletten eingesetzt wird, fuhr ein junger Mann aus Berchtesgaden durch die Fußgängerzone. Dazu setzte er sich auf den Antriebsblock der Maschine und lenkte mit dem Bedienelement am sogenannten Deichselkopf. Zuvor entwendete er das Gefährt aus der Tiefgarage und fuhr von dort bis zum Schlossplatz. Dort wurde er durch eine Polizeistreife aus Berchtesgaden gestellt.

Der 25-jährige flüchtete zu Fuß, konnte aber nach einer Verfolgung eingeholt und schließlich festgehalten werden. Nachdem er den Stapler als Kraftfahrzeug nutzte und er zuvor zu tief ins Glas gesehen hatte, wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Kreiskrankenhaus Berchtesgaden vorgenommen. Der Gabelstapler wurde vom angeforderten Abschleppdienst wieder zurück an seinen ordnungsgemäßen Bestimmungsort verbracht. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen unbefugtem Gebrauch eines Fahrzeuges sowie wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser