Datenbetrug mit gefälschtem DHL-Schreiben

Altenmarkt - Ein Schreiben im Briefkasten über einen neuen Garagenvertrag kam einer 61-Jährigen seltsam vor. Wie sich herausstellte, hatte sie recht:

Am Dienstag, den 7. August, teilte eine 61-jährige Altenmarkterin hiesiger Dienststelle mit, dass sie ein dubioses Schreiben von DHL erhalten habe, was eine Neuerung ihres Garagenvertrages beinhaltete. Hierzu müsse man sich im Internet unter einer im Schreiben angegebenen E-Mailadresse anmelden und erhalte im Anschluss über persönliche Zugangsdaten nähere Informationen. Da die Mitteilerin bereits beim Rundfunksender „Bayern 1“ über eine ähnliche Masche gehört hatte, informierte sie sich telefonisch bei der Deutschen Post AG, sowie bei DHL, ob dieses Schreiben tatsächlich in Umlauf gebracht wurde. Wie bereits zu vermuten war, wurde kein Schreiben versandt, weshalb von einem Betrug mittels Ausspähen von Daten auszugehen ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser