Alkoholisierte Mongolen mit französischen Kennzeichen

Piding - Am Mittwochabend wurden drei mongolische Staatsangehörige in einem PKW mit französischem Kennzeichen angehalten. Ihr Aufenthalt war legal, allerdings hatte der Fahrer 1,8 Promille im Blut.

Am Mittwochabend unterzogen Beamte der PI Fahndung einen mit drei mongolischen Staatsangehörigen besetzten Pkw mit französischen Kennzeichen bei Piding einer Kontrolle. Obwohl bei der Überprüfung in aufenthaltsrechtlicher Hinsicht nichts zu beanstanden war, durften die Insassen ihre Weiterfahrt nicht fortsetzen. Den Beamten war nicht entgangen, dass alle Kontrollierten zum Abschluss ihres Pfingsturlaubs in Österreich reichlich dem Alkohol zugesprochen hatten.

Ein Alkotest beim Fahrer ergab einen Wert von knapp 1,8 Promille. Die hinzugezogenen Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein brachten den Fahrzeugführer zur Blutabnahme und stellten den Führerschein sicher. Da die beiden Mitfahrer keine Fahrerlaubnis besitzen, kommen auf den Mongolen neben den Kosten des Strafverfahrens auch noch jene für die Fahrzeugverwahrung und Verbringung an den Bestimmungsort hinzu.

Pressemeldung der PI Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser