Alkohol, ein Langfinger und ein Garagenbett

Freilassing - Am frühen Samstagabend wurde im Bereich des Bahnhofes eine stark alkoholisierte 14-Jährige aus Saaldorf-Surheim gefunden. Doch das war erst der Anfang:

Das Mädchen wurde zur Polizeiinspektion Freilassing verbracht und von dort einem Erziehungsberechtigten übergeben. In diesem Zusammenhang fielen auch zwei Jugendliche aus Kirchanschöring, eine Sechszehnjährige und ein Fünfzehnjähriger, auf, die aufgrund ihrer deutlichen Alkoholisierung ebenfalls zur Freilassinger Dienststelle gebeten wurden, wo sie von einer Betreuerin abgeholt wurden.

Zuvor wurde aber noch bekannt, dass die Sechszehnjährige obendrein Opfer eines Diebstahls wurde. Insgesamt 40 Euro Bargeld und eine markante Schachtel Zigaretten wechselten ihren Besitzer. Eine Befragung der vor Ort anwesenden Jugendlichen ergab als vermutlichen Täter einen amtsbekannten Sechszehnjährigen aus Freilassing. Er konnte nach kurzer Zeit in einer Einzelgarage im Stadtgebiet aufgespürt werden und hatte prompt die markante Zigarettenschachtel bei sich. Das Bargeld blieb allerdings verschwunden.

Trotzdem erwartet ihn nun ein erneutes Strafverfahren. In der besagten Einzelgarage fiel dann auch noch ein vierzehnjähriges Mädchen auf, die sich dort mit ihrem siebzehnjährigen Freund zur Ruhe betten wollte, um die Nacht gemeinsam mit ihm zu verbringen. Angesichts ihres zarten Alters und der winterlichen Temperaturen in der Garage, wurde sie in Gewahrsam genommen und schließlich in die Obhut ihrer Oma gebracht. Diese war davon ausgegangen war, dass die ihr Anvertraute bei einer Freundin übernachten würde.

Auch ihr siebzehnjähriger Freund fand noch eine bessere Bleibe zum Übernachten, als die kalte Garage.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser