Alkoholisierte halten Polizei auf Trab

Betrunkener auf drei Reifen unterwegs

Freilassing - Betrunkene Autofahrer hielten die Polizei in der Nacht ganz schön auf Trab. Zwei Jugendliche passierten sogar die Grenzkontrollen - ehe das Fahrverbot kam:

Teuer kommt einem 53-jährigen Einheimischen seine Unvernunft zu stehen: Am Freitagabend gegen 22 Uhr setzte er sich nach reichlichem Alkoholgenuss auf einer Firmenfeier in sein Auto und wollte nach Hause fahren. Unterwegs touchierte der stark alkoholisierte Mann dann einen Randstein, sodass sich die Luft aus seinem Vorderreifen verabschiedete

Dies hielt ihn jedoch nicht davon ab, weiter zu fahren. Mit nur mehr drei Reifen wurde er in der Münchener Straße aufgehalten und kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass er mit deutlich mehr als dem erlaubten Alkoholwert unterwegs war. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt und er musste die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Gegen 3:30 Uhr am Samstagmorgen fuhren zwei 15 und 18 Jahre alte Salzburger mit ihrem Roller in die Kontrollstelle der Bundespolizei am Grenzübergang Saalbrücke. Beide Burschen waren deutlich alkoholisiert, was für den 18-jährigen Fahrer eine Anzeige, einen Monat Fahrverbot sowie 500 Euro Geldbuße nach sich ziehen wird. 

Der 15-jährige wurde in Gewahrsam genommen und seiner erziehungsberechtigten Großmutter übergeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser