49-Jähriger fährt alkoholisiert zur Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Wegen eines Nachbarschafts-Streits fuhr ein 49-Jähriger mit seiner Frau zur Polizeiinspektion Ruhpolding. Allerdings fiel den Polizisten sofort der Alkoholgeruch bei dem Mann auf.

Am Freitagabend des 17.06.2011 fuhr ein Ruhpoldinger Paar mit Kleinkind mit ihrem Pkw zur Polizeiinspektion Ruhpolding und sprach dort persönlich wegen eines vor kurzem ausgebrochenen Nachbarschaftsstreites vor. Bei dem Gespräch fiel dem Beamten Alkoholgeruch auf. Im weiteren Verlauf des Gespräches konnte der Alkoholgeruch dem 49-jährigen Mann aus Ruhpolding zugeordnet werden. Daraufhin wurde ihm ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten.

Das Ergebnis dieses freiwilligen Alkotest überschritt die vorgeschriebene 0,25mg/l Promille Grenze. Aus diesem Grunde wurde ein Bußgeldverfahren gegen den Fahrer eingeleitet, welches zu einer Geldbuße, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot führen.

Der Schlüssel musste sichergestellt und der Pkw vor der Dienststelle abgestellt werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahme musste der Ruhpoldinger zu Fuß nach Hause laufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser