Ainringer wird von Wintereinbruch überrascht

Ainring - Der plötzliche Wintereinbruch und überhöhte Geschwindigkeit ließen einen Ainringer in den Graben rutschen. Sein Wagen landete auf dem Dach.

Der plötzliche Wintereinbruch und nicht angepasste Geschwindigkeit ließen einen 29-jährigen Ainringer in den Graben rutschen. Sein Wagen kam auf dem Dach zum Liegen. Der 29-jährige Fahrzeuglenker aus Ainring fuhr am 06. Dezember, gegen 22.30 Uhr, mit seinem Pkw auf der Kreisstraße BGL 18.

Auf der Strecke zwischen Mitterfelden und der Staatsstraße 2104 kam er mit seinem Pkw auf der glatten Fahrbahn aufgrund plötzlichen Wintereinbruchs ins Rutschen. Sein Pkw schleuderte nach links von der Fahrbahn, kippte im Straßengraben um und kam im angrenzenden Bach auf dem Dach zum Liegen. Das Verkehrszeichen "80 km/h bei Glätte" und das Bankette wurden dadurch leicht beschädigt.

Der Pkw - des zum Glück unverletzt gebliebenen Fahrzeuglenkers - musste durch den Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser