+++ Eilmeldung +++

Konservative hatten das gefordert

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Ärger für Ainringer und Laufenerin

Alkofahrten in Freilassing und Surheim gestoppt

Freilassing - Am Dienstagabend stoppte die Polizei eine Trunkentheitsfahrt im Stadtgebiet.

Am Dienstag gegen 22 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing einen 48 jährigen Mann aus Ainring, welcher mit seinem Kleintransporter im Stadtgebiet unterwegs war. Bei der Kontrolle nahmen die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer wahr. 

Ein Alkoholvortest bestätigte den Verdacht. Der Atemalkoholwert lag deutlich jenseits der 1,1 Promille-Grenze. Der Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen und im Krankenhaus Freilassing eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Auße rdem wurde der Führerschein des Ainringers sichergestellt und er wurde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

Alkoholisiert in Surheim am Steuer

Am Mittwoch gegen 0.30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing eine 53-Jährige, die mit ihrem Fiat im Gemeindegebiet Surheim unterwegs war. Dabei nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei der Fahrerin wahr. Ein Alkoholvortest bestätigte den Verdacht. Die 53 jährige Laufenerin pustete einen Wert jenseits der 0,5 Promille Grenze. 

Sie musste ihr Auto stehen lassen, der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Der gerichtsverwertbare Alkoholtest auf der Dienststelle bestätigte den Verdacht der Verkehrsordnungswidrigkeit. Da die Fahrzeugführerin bereits einmal wegen der gleichen Ordnungswidrigkeit angezeigt wurde, muss sie jetzt mit einem Bußgeld von 1000 Euro, zwei Punkten in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser