Ein wirklich dreister Radl-Diebstahl

Ainring/Mitterfelden - Ein junger Mann sah einer 43-Jährigen noch in die Augen, bevor er das Radl ihres Sohnes klaute und davonraste.

Am Montag, den 03.09.2012, gegen 14 Uhr, beobachtete eine Anwohnerin des Mehrfamilienhauses Rosenweg 5 in Mitterfelden einen jungen Mann, der sich verdächtig vor dem Anwesen aufhielt und die Fahrräder begutachtete. Er rauchte dabei eine Zigarette.

Obwohl der junge Mann die Zeugin sah, schnappte er sich plötzlich das unversperrte Rad ihres Sohnes, sprang auf und raste in Richtung Salzburger Straße davon. Die mutige 43-Jährige nahm zu Fuß die Verfolgung des Diebes auf, musste jedoch aufgeben, als er in die Kirchenwegstraße nach links abbog und dann verschwunden war, als sie dort ankam.

Da die Zeugin den jungen Mann beschreiben konnte hofft die Polizei, den Täter ermitteln zu können. Der Täter war 20 - 25 Jahre alt, schlank, hatte einen Dreitagebart, schwarzbraune Haare und war Raucher. Bekleidet war er mit einer schwarzgrauen Sweatshirtjacke und Blue Jeans. Außerdem trug er eine auffallende „Franzosenkappe“.

Die Polizeiinspektion Freilassing bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kennt so eine Person oder wer kann Angaben zum Verbleib des Rades machen? Gesucht wird ein Jugendrad der Marke „GP“, Farbe schwarz/grün. Der Wert des Rades liegt bei etwa 300 Euro.

Pressebericht Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser