Versuchter Einbruch bei Ainring

Mit brachialer Gewalt Firmengebäude beschädigt

Ainring/Adelstetten - Mit Hebelwerkzeug und brachialer Gewalt: In der Nacht auf Freitag gab es einen versuchten Einbruch. Der Einbrecher wurde auf kuriose Weise vertrieben:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde versucht, mit brachialer Gewalt in ein Firmengebäude an der B304 einzubrechen. Mit einem Hebelwerkzeug begab sich der bislang unbekannte Täter zuerst zu einer massiven Eingangstüre sowie zur Nebeneingangstüre. Als er an diesen scheiterte, begann er auch noch an einem Fenster zu hebeln.

Ungewöhnliche Geräusche mitten in der Nacht

Die im Obergeschoss wohnende Seniorchefin hörte zwischen 3 Uhr und 4 Uhr ungewöhnliche Geräusche und schaltete das Licht in der Wohnung an. Vermutlich vertrieb dies den Einbrecher, denn die Frau hörte dann noch in der Nähe ein Auto wegfahren. Insgesamt entstand an den Türen und dem Fenster ein geschätzter Schaden von rund 6000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser