Scheibe in Ainring eingeworfen - Geld beschlagnahmt

Streit zweier Ungarn um geliehene 500 Euro eskaliert!

Ainring - Am Karfreitag gegen 21.30 Uhr gerieten zwei ungarische Staatsangehörige in Streit über 500 Euro. Die Polizei musste das Geld sogar beschlagnahmen:

Ein 52-jähriger ungarischer Staatsbürger aus Schign lieh seinem Bekannten, einem 62-jährigen ungarischem Staatsbürger aus Ainring, 500 Euro. Später überlegte er es sich anders und wollte die 500 Euro zurück haben. Der 62-Jähringe wollte die 500 Euro aber nicht mehr zurück geben. 

Daraufhin warf der 52-Jährige die Scheibe vom Pkw des 62-Jährigen mit einem Stein ein. Da sich die beiden Streithähne nicht einig wurden und auf keinen der Lösungsvorschläge der Polizei eingingen, wurden die 500 Euro beschlagnahmt, um eine richterliche Entscheidung herbei zu führen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser