Zeugensuche nach Zusammenstoß auf B20

Autofahrer nach Unfall bedroht

Ainring - Nachdem zwei Autofahrer in einen Unfall verwickelt waren, gerieten die beiden in einen heftigen Streit. Dabei hat ein 33-Jähriger seinen Kontrahenten massiv bedroht. 

Am 23. Mai kurz nach 12 Uhr gerieten zwei Autofahrer nach einem Auffahrunfall auf der B20 in Streit. Ein 49-jähriger Straubinger fuhr hierbei auf das Auto eines 33-jährigen Salzburgers auf, nachdem dieser anscheinend noch vor der Abbiegespur nach Feldkirchen scheinbar grundlos eine Vollbremsung machte. 

Beide Fahrzeugführer blieben dann stehen und es soll hier zu einem Wortgefecht gekommen sein. Während des Streites soll der Salzburger den Straubinger bedroht haben. Nachdem der Straubinger scheinbar keinen Schaden am Wagen des Salzburgers feststellte und er aus der Situation raus wollte, entfernte er sich von der Unfallstelle. 

Eine vorbei kommende Radfahrerin soll den Vorgang beobachtet haben. Zur Klärung des Sachverhaltes werden Zeugen dringend gebeten, sich bei der PI Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180 zu melden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser