Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei bittet um Hinweise

Verkehrsunfallflucht während St. Martins Umzug in Ainring/Hammerau

Am 11. November fand spätnachmittags in der Max-Aicher-Allee in der Gemeinde Ainring ein St.-Martins-Umzug statt. Eine der Teilnehmerinnen parkte mit ihrem Gespann, bestehend aus einem Ford S-Max und einem Pferdeanhänger, in der Max-Aicher-Allee.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ainring/Hammerau - Im Tatzeitraum von 16.45 Uhr bis 18 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug gegen dieses Gespann. Hierbei entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden am rechten Kotflügel des Pkws. Der Anhänger wurde nicht beschädigt.

Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern oder den Verkehrsunfall der Polizei unverzüglich zu melden.

Die Polizeiinspektion Freilassing ermittelt nun wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08654/46180 mit der Polizeiinspektion Freilassing in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare