"Sieben maskierte Täter" verwüsten Haus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring - Zwei Burschen haben am Freitag beobachtet wie sieben unbekannte Männer ein Haus stark demoliert haben. Den Beamten kam aber ein anderer Verdacht...

Diese Meldung ging am 18. Mai, gegen 17 Uhr bei der Polizei in Freilassing ein. Den Beamten bot sich bei Eintreffen am Einsatzort ein Bild der Verwüstung.

Sieben maskierte Männer seien mit einem Pkw zu einem völlig abgelegenen, unbewohnten Haus gefahren und hätten dieses verwüstet. Dann wären sie wieder gefahren. Soweit die Mitteilung der beiden 10 und 11 Jahre alten Burschen. In und um das Haus war kräftig randaliert worden. Angefangen von Farbschmiererein, ein-geschlagenen Scheiben und herausgerissener Holzverkleidung, bis hin zu ausgeschüttetem Benzin und beschädigter Elektrik, hatten die Vandalen ganze Arbeit geleistet.

Ziemlich schnell drängte sich den Beamten der Verdacht auf, dass die beiden Jungen mehr wissen, als sie zugaben. Allzu schön und unglaubwürdig war ihre Geschichte ausgeschmückt. Am nächsten Tag wurden die Jungs zusammen mit ihren Eltern nochmals eindringlich zum genauen Tatgeschehen befragt.

Als schließlich die Ungereimtheiten doch zuviel wurden, gaben sie beschämend zu, selbst für die Verwüstungen verantwortlich gewesen zu sein. Nach Angaben des Geschädigten entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser