B20: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Ainring - Weil eine 19-Jährige verbotswidrig nach links in eine Straße einbiegen wollte, kam es am Donnerstag auf der B20 zu einem Unfall - mit erheblichem Sachschaden!

Am Donnerstag, 19. April, um 13.16 Uhr, ereignete sich ein Auffahrunfall auf Höhe des Ortsteil Bruch-Römerstraße. Eine 19-jährige Einheimische wollte mit ihrem Ford verbotswidrig nach links in die Römerstraße abbiegen. Der hinter ihr fahrende VW-Transporter konnte noch rechtzeitig anhalten. Der nachfolgende BMW, gelenkt von einer 49-jährigen Österreicherin, krachte auf den Kleintransporter.

Durch den Unfall wurde die Österreicherin leicht verletzt. Sie wurde durch das BRK in das Krankenhaus nach Salzburg eingeliefert. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ungefähr 25.000 Euro. Der Pkw der Österreicherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Stauungen auf der B20.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser