Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hoher fünfstelliger Schaden auf B304 im Gemeindegebiet Ainring

Abbremsen zum Abbiegen löst Kettenreaktion aus: Vier Autos bei Auffahrunfall beteiligt

Am Dienstag (28. September) gegen 15.30 Uhr kam es auf der Bundesstraße B304 auf Höhe Niederstraß in Fahrtrichtung Teisendorf zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen.

Ainring - Der Unfall ereignete sich, nachdem ein in den folgenden Verkehrsunfall nicht direkt verwickeltes Auto nach links von der B304 in Richtung Niederstraß abbog und diesbezüglich wegen des Gegenverkehrs abbremsen musste. 

Der diesem abbiegenden Auto folgende Verkehrsteilnehmer, ein 38-jährigen Teisendorf, bremste ebenfalls ab. Dies bemerkte eine hinter diesem fahrende Verkehrsteilnehmerin zu spät. Die 68-jährige Dorfnerin fuhr infolge dem Auto des Teisendorfers auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes geriet das Auto der 68-Jährigen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Auto eines 18-jährigen Ainringers zusammen.

Im weiteren Verlauf fuhr schlussendlich noch ein 41-jähriger Freilassinger, der sich hinter dem Fahrzeug der Dorfnerin befand, deren Fahrzeug auf. Der 18-jährige Ainringer sowie der 41-jährige Freilassinger wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. Beide begaben sich im Nachgang selbstständig in ärztliche Behandlung.

Alle vier Unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden im hohen fünfstelligen Bereich.

Die Bundesstraße B304 war für eine Dauer von circa eineinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt. Es kam jeweils zu größeren Stauungen. Beamte der Polizeiinspektion Freilassing nahm den Verkehrsunfall auf.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare