Busfahrt endet hinter Gittern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Am Mittwoch fand eine 14-jährige Suche endlich ein Ende. Beamte der Bundespolizei haben auf der A8 bei Freilassing einen mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen.

Am Mittwoch, 13. Juni, hat die Bundespolizei auf der A8 nahe Freilassing einen Mazedonier hinter Schloss und Riegel gebracht. Schon seit Jahren lag gegen den mutmaßlichen Straftäter ein Haftbefehl vor.

Kurz nach Mitternacht kontrollierten Freilassinger Bundespolizisten nahe der österreichischen Grenze die Insassen eines Reisebusses. Unter ihnen befand sich ein 52-jähriger Mann. Dass es die Beamten hier mit einem gesuchten mutmaßlichen Verbrecher zu tun hatten, wurde ihnen nach Überprüfung der vorgelegten Papiere mit Hilfe des Polizeicomputers schnell klar.

Seit 14 Jahren ist der mazedonische Staatsangehörige vom Amtsgericht Reutlingen wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung zur Festnahme ausgeschrieben. Die Fahnder nahmen den Mann fest und lieferten ihn in ein Gefängnis ein.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser