Sehschwäche: 73-Jährige fährt Fußgängerin an

Bad Reichenhall - Offenbar aufgrund einer Sehschwäche kam es am Bahnhofsplatz zu einem Verkehrsunfall. Eine 73-Jährige überfuhr eine andere Frau und blieb auf deren Fuß stehen.

Am Donnerstag, 5. Januar, ging eine 51-jährige Urlauberin auf dem Parkplatz eines Discountmarktes am Bahnhofsplatz zu ihrem Fahrzeug. Eine 73-jährige Frau wollte währenddessen den Parkplatz verlassen. Hierbei übersah die 73-Jährige die 51-jährige Frau und fuhr diese von hinten an.

Die 51-jährige Frau kam hierbei zu Sturz, wobei die Autofahrerin mit dem Vorderreifen auf dem Fuß der 51-Jährigen zum Stehen kam. Erst durch das Einschreiten mehrerer zur Unfallstelle herbeigeeilten Ersthelfer wurde der 73-Jährigen Frau bewusst, dass sie eine Fußgängerin angefahren hat. Die 51-Jährige Frau wurde an der Unfallstelle vom BRK und dem Notarzt erstversorgt und kam dann mit bislang noch nicht bekannten Verletzungen ins Krankenhaus.

Der Unfallverursacherin wurde von der Polizei die Weiterfahrt untersagt, da offenbar eine Sehschwäche bei Dunkelheit für den Unfall ursächlich war. Ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser