Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

59-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Auf der B20 auf Höhe der Ortschaft Hammerau kam es am Donnerstagabend zu einem schweren Unfall.
+
Auf der B20 auf Höhe der Ortschaft Hammerau kam es am Donnerstagabend zu einem schweren Unfall.

Freilassing - Auf der B20 auf Höhe der Ortschaft Hammerau kam es am Donnerstagabend zu einem schweren Unfall. Eine 59-Jährige schleuderte in eine Baumgruppe.

Lesen Sie auch:

Freilassingerin schleudert in Baumgruppe

Am Donnerstag, 29. Dezember, gegen 19.55 Uhr, befuhr eine 59-jährige Freilassingerin mit ihrem Pkw die Bundesstraße 20 von Freilassing kommend Richtung Bad Reichenhall. Kurz nach Hammerau kam die Lenkerin aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort mit dem Pkw gegen einen Baum.

Das Fahrzeug schleuderte noch etwa 20 Meter weiter und blieb rechts im Straßengraben total beschädigt liegen. Die Lenkerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den eingesetzten Feuerwehren aus Ainring und Piding aus ihrem Pkw befreit werden. Mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie in die Landesunfallklinik Salzburg eingeliefert.

Weitere Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Die Feuerwehren Piding und Ainring waren mit insgesamt etwa 50 Mann im Einsatz. Die Bundesstraße 20 war in diesem Bereich für etwa eine Stunde komplett gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Kommentare