49-Jährige bei Verkehrsunfall getötet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Nur noch tot konnte eine 49-jährige Frau aus Bergen von Notarzt und Rettungsdienst bei einem Verkehrsunfall auf der B 304 gegen 18.55 Uhr geborgen werden.

Die Frau war mit ihrem Cabrio von Siegsdorf kommend in Richtung Teisendorf unterwegs. Bereits auf Höhe des Schwimmbades war die Fahrerin anderen Verkehrsteilnehmern aufgrund ihres rasanten Fahrstils aufgefallen. Dabei hatte sie mehrmals trotz Gegenverkehr überholt. Entgegenkommende Fahrzeuge mussten sogar ausweichen. Kurz nach der Ampelanlage an der Salinenstrasse kam die Bergenerin vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Strasse ab und kollidierte mit einer Mauer. Von dort wurde das Fahrzeug weiter auf die Fahrbahn geschleudert, wo es sich noch mehrmals überschlug.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Frau bei ihrer Fahrt nicht angegurtet war. Die 49-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Trotz intensiver Bemühungen von Notarzt und Rettungsdienst verstarb die Frau noch an der Unfallstelle. Mehrere Verkehrsteilnehmer, unter anderem auch ein Feuerwehrler der Feuerwehr Teisendorf, leisteten noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die B 304 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war der Rettungshubschrauber Christoph 14 sowie die Feuerwehr Traunstein mit 20 Mann im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Lesen Sie auch den Bericht mit Fotos

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser