42-Jähriger hält Polizei auf Trab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein betrunkener 42-Jähriger hat die Polizei in Bad Reichenhall eine Nacht lang in Atem gehalten. Erst wegen einer Platzwunde am Kopf, dann musste er gesucht werden. 

Ein 42-jähriger Reichenhaller erschien zunächst um 23 Uhr in einer Gastwirtschaft in Bad Reichenhall mit einer Kopfplatzwunde. Da zunächst unklar war, woher die Wunde stammte, wurde die Polizei gerufen.

Nach Eintreffen der Beamten stellte sich heraus, dass der Mann aufgrund starker Trunkenheit (über 2 Promille laut Alkotest) gestürzt war und sich so selbst die Verletzung zugezogen hatte. Er wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde.

Um 1 Uhr wurde er im Krankenhaus renitent und flüchtete, obwohl ihn der behandelnde Arzt eindringlich auf die notwendige medizinische Behandlung hingewiesen hatte. Die Polizei suchte nun mit Unterstützung eines Diensthundeführers das Stadtgebiet nach dem Flüchtigen ab, da aufgrund der Verletzung eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte.

Die Beamten wurden schließlich fündig, als sie die Wohnung des Mannes aufsuchten. Er zeigte sich einsichtig und wurde um 2.30 Uhr erneut in die Reichenhaller Klinik verbracht.

Pressemeldung PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser