Auto bremst Bus aus - ein Verletzter

Weißbach - Als ein Unbekannter einem Bus mit 25 Personen die Vorfahrt nahm, musste dieser "notbremsen". Durch die ruckartige Verzögerung zog sich ein Passagier Kopfverletzungen zu.

Am Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr, beförderte ein 34-jähriger Mann aus Bischofswiesen mit seinem Reisebus eine Gruppe von 25 Personen. Die Reise sollte von Weißbach aus nach Bischofswiesen gehen.

Kurz nachdem der Busfahrer die Gruppe am Parkplatz zur Bichleralm in Weißbach aufnahm und bereits die Heimreise auf der Bundesstraße 305 Richtung Bischofswiesen antrat, fuhr ein bislang unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug vom Geislerweg nach links in die Bundesstraße Richtung Ruhpolding ein und nahm dem Bus die Vorfahrt.

Der Bischofswiesner leitete sofort eine Vollbremsung ein, um noch einen Zusammenstoß zu verhindern . Dies verlief erfolgreich, jedoch verletzte sich aufgrund der abrupten Vollbremsung ein 32–jähriger Mann im Gesicht, da dieser mit dem Kopf gegen einen Rahmen vom Reisebus prallte. Er kam deswegen vorsorglich mit dem Rettungswagen des BRK ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg.

Polizei bittet um Mithilfe:

Von dem Täter fehlt bislang jede Spur. Aufgrund der Zeugenangaben könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug vermutlich um einen hellen VW Golf handeln. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bad Reichenhall erbeten. Telefon: 08651 / 970-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser