Mit 3,3 Promille im Rathaus eingeschlafen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Gleich zwei Polizeieinsätze löste ein 39-Jähriger am Donnerstag aus. Letztendlich landete er in einer Ausnüchterungszelle der Polizei.

Zu einem Streitfall wurde die Polizei am Donnerstagvormittag gerufen. Ein 39-jähriger Mann war zu Besuch in der Wohnung einer Bekannten, wo beide ausgiebig dem Alkohol zusprachen. In diesem Zustand kam es dann zu der Auseinandersetzung in deren Verlauf der Mann sich weigerte die Wohnung zu verlassen.

Er musste dann mit unmittelbaren Zwang von den Beamten aus der Wohnung gebracht werden. Nur etwa eine Stunde später sorgte der selbe Mann für einen weiteren Anruf bei der Polizei.

Er hatte sich nun um seinen Rausch auszuschlafen ausgerechnet das Treppenhaus des Rathauses ausgesucht, was natürlich nicht lange verborgen bleiben konnte. Abermals musste die Polizei den Mann hinausführen und nun in Polizeigewahrsam nehmen. Ein Alkotest ergab dann überraschende 3,3 Promille.

Da der Mann offenbar derzeit keine eigene Wohnung hatte, ordnete ein Richter die Ausnüchterung in einer Polizeizelle an.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser