22-Jähriger nach Ruhestörung "Lappen" los

Bad Reichenhall - Zu laute Musik war der Grund, dass ein 22-jähriger Student aus Berlin jetzt seinen Führerschein abgeben muss. Wie das geht:

Anlässlich einer Ruhestörung befand sich in den frühen Morgenstunden des Samstags die Polizeistreife in der Reichenbachstraße. Als dort gerade eine Party durch die Polizei beendet wurde, fuhr ein weiterer Partygast mit seinem Auto auffällig und mit sehr lautem Radio vor.

Da die Polizei ohnehin gerade dabei war, Ruhe herzustellen, wurde auch dieser Gast in seinem Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er erheblich alkoholisiert war und deshalb nicht mehr hätte fahren dürfen. Der 22-jährige Student aus Berlin musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde durch die Polizei sichergestellt, so das er zur nächsten Party wohl zu Fuß kommen muss. Neben dem Führerscheinentzug erfolgt auch eine Geldstrafe, sowie Punkten in Flensburg.

Pressebericht PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser