12-Jähriger steckte Grundschule in Brand

Saaldorf/Surheim - Die Ursache für den Brand der Grundschule Surheim ist geklärt: Ein 12-Jähriger aus dem Landkreis hatte gezündelt und einen Papiercontainer in Brand gesteckt.

Wie mehrfach berichtet, hatte es am Montag, den 02.11.2009 gegen 21.00 Uhr in der Grundschule Saaldorf-Surheim einen schadensträchtigen Brand gegeben.

Die Kriminalpolizei Traunstein konnte jetzt die Brandursache klären und den Verursacher feststellen.

Nachdem der Verbindungsbau der Grundschule zwischen Klassentrakt und Turnhalle bei einem Großfeuer vollständig zerstört worden war, hatten Feuerwehr und Brandermittler der Polizei bereits am vergangenen Montag einen Papiercontainer als Brandherd festgestellt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Traunstein ergaben jetzt, dass ein 12jähriger Jugendlicher aus dem Landkreis Berchtesgaden in dem Container mit einem Feuerzeug gezündelt und hierbei Papier entzündet hatte.

Nachdem er versucht hatte, die Flammen im Container zu ersticken, was offenbar nicht gelang, warf er das glimmende Papier vor den Container und trat es mit einem ebenfalls 12 Jahre alten Freund aus dem selben Landkreis aus. Als beide nach eigener Überzeugung alle Glutreste ausgetreten hatten, entfernten sie sich. Ein verbliebenes Glutnest im Container entzündete jedoch das darin befindliche Papier, was letztendlich zu einem Übergreifen der Flammen auf das Gebäude führte.

Da der Verursacher noch keine 14 Jahre alt und damit strafunmündig ist, wird gegen ihn kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Lesen Sie auch:

Weiteres Vorgehen noch unklar

Erstmeldung mit Fotos

Polizeimeldung

Grundschule in Flammen

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser