Kommunalwahlen 2014 - Markt Marktschellenberg

Marktschellenberg: Das sind die Listen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktschellenberg - Nach den Bürgermeister-Kandidaten haben jetzt auch die einzelnen Listen zur Kommunalwahl Stellung bezogen. Das haben sie in Marktschellenberg vor.

CSU:

Mehr Informationen zur Wahl in Marktschellenberg gibt es hier!

Wir wollen wieder Ruhe in den Marktschellenberger Gemeinderat bringen. Es muss wieder eine vertrauensvolle Zusammenarbeit geben. Außerdem müssen die Gemeindefinanzen konsolidiert werden. Der gemeinsame Flächennutzungsplan im inneren Landkreis ist ein Durchbruch für uns. Wir müssen unsere Interessen darin klar umsetzen.

Außerdem wollen wir die Schule und den Kindergarten erhalten, Wohnraum für junge Familien schaffen und versuchen Betriebsansiedlungen zu fördern.

Es muss auch wieder ein Kommunikationszentrum im Ort geben, deshalb setzten wir uns dafür ein, dass es wieder ein Gasthaus in Marktschellenberg gibt.

Hier geht's zum CSU-Flyer mit allen Kandidaten.

SPD:

Die SPD-Kandidaten: Einfach auf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Die SPD macht deutlich, dass sie eine Politik für mehr Miteinander der Gemeinden im Berchtesgadener Talkessel anstrebt. Dies gilt z.B. für:

  • Einschränkung des Flächenverbrauchs,
  • gemeinsame Ausweisung von Gewerbegebieten,
  • Entwicklung gemeinsamer neuer Konzepte für sanften Tourismus
  • Verdichtung und bessere Vertaktung des ÖPNV
  • Verwirklichung des Stadtbahn-Konzepts vom Mondsee zum Königssee
  • Verbesserung des Freizeitangebots für Jugendliche
  • Entwicklung eines Konzepts „Seniorenfreundliches Berchtesgadener Land“
  • Schließung der Lücken im Radwegenetz.

Bürgernähe und mehr Augenmaß: Im südlichen Landkreis ist ein politischer Neuansatz notwendig für eine Entwicklung mit mehr Augenmaß und für einen sorgfältigeren Umgang mit unserer wertvollsten Ressource, der Schönheit unseres Landes. Dies verlangt bei allen Großprojekten vom Planungsvorgang bis zur Projektreife mehr Transparenz und die direkte Einbeziehung der Bürger.

Soziale Gerechtigkeit und bessere Infrastruktur: Für die SPD ist es ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit insbesondere jungen Familien mit Kindern bezahlbaren Wohnraum anbieten zu können. Gleiches gilt für die Bereitstellung von Kinderbetreuungsplätzen, die nach Auffassung der Partei in allen Gemeinden des Talkessels kostenfrei sein sollten. Auch wenn weiterhin der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle sein wird, kommt es für eine gesunde soziale Struktur darauf an, den Bürgern ausreichend Ausbildungs- und Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen. Die Gemeinden müssen dazu beitragen, die notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen zu schaffen. Dazu gehört unter anderem auch der rasche Ausbau des schnellen Internets im ganzen Talkessel.

Hier geht's zur SPD-Homepage mit allen Kandidaten.

Grüne:

Die Grünen-Kandidaten: Einfach auf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

"Wir Grüne in Marktschellenberg wollen eine lebenswerte Gemeinde für alle Bürgerinnen und Bürger! Neben der wichtigen Jugendarbeit müssen vor allem auch Angebote für Senioren geschaffen werden. Bauobjekte sollten aufgelistet werden, um jungen Familien leichter eine Zukunft in Marktschellenberg zu ermöglichen.

Der stetige Flächenverbrauch muss eingedämmt und die Zusammenarbeit der Gemeinden verbessert werden", beschreibt Nikolaus Rußegger, Spitzenkandidat der Grünen für Marktschellenberg die Ziele für die nächsten Jahre.

Regenerative Energiegewinnung, Mülltrennung und regionale Landwirtschaft seien ohnehin Themen der Grünen.

Hier geht's zur Grünen-Homepage mit allen Kandidaten.

FWG:

Die FWG-Kandidaten: Einfach auf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Wir wollen unsere gute Gemeindearbeit fortsetzen. Nach der Fertigstellung des Kanals und der Behebung der Unwetterschäden sollten unsere Wanderwege wieder mehr in den Fokus gestellt werden. Besonders im Hinblick auf Schellenberg als Wander- und Gesundheitsdestination setzen wir auf sanften Tourismus. TOP Ausflugsziele mit Almbachklamm, Schwimmbad, Eishöhle usw.

Die Aufwertung unserer Infrastruktur (Straßen + Wege, Wasser) muss fortgesetzt werden. Außerdem ist es unser Wunsch, unseren historischen Ortskerns durch Reaktivierung des vorhandenen Leerstands wiederzubeleben.

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, bzw. integriertem Kleingewerbe, liegt uns ebenso am Herzen wie der Ausbau der bedarfsorientierten Nachmittagsbetreuung in Kindergarten und Schule, die Förderung und der Erhalt der landwirtschaftlichen Kulturlandschaft (viele Nebenerwerbslandwirte), der bezahlbare Wohnraum für Familien (im Rahmen der laufenden Neuaufstellung FNP), die Unterstützung und der Erhalt unserer Gewerbebetriebe und, wenn möglich, die Schaffung von zusätzlichen Gewerbeflächen.

Hier geht's zur FWG-Homepage mit allen Kandidaten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: BGLand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser