Deutsche greifen nach Medaillen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gesamt-Weltcup-Siegerin Sandra Kiriasis hat als vierte nach zwei Läufen noch jede Chance auf eine Medaille.

Königssee - Zwei deutsche Damen-Teams haben nach den ersten beiden Läufen bei der Bob-WM am Königssee die Chance auf eine Medaille. Die Stimmung an der Kunsteisbahn ist bestens.

An Cathleen Martini und ihrer Anschieberin Romy Logsch kommen die anderen Damen scheinbar nur schwer vorbei. Die 28-Jährige entschied beide Läufe am Freitag für sich. Elf Hundertstel hinter ihr lauert die Amerikanerin Shauna Rohbock. Olympiasiegerin Kaillie Humphries liegt mit 18 Hundertstel auf Platz drei.

Lesen Sie auch:

Bob-WM: Medaillen-Jagd beginnt

Bei den letzten beiden Läufen am Samstag kann die neunmalige Gesamtweltcup-Siegerin Sandra Kiriasis das Feld aber noch von hinten aufräumen. Ihr fehlt nur ein Hundertstel auf Humphries und 19 auf Teamkollegin Martini. Die letzte, die wohl noch bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden will, ist Helen Upperton aus Kanada. Sie hat insgesamt 36 Hundertstel Rückstand auf die Führende.

Für Anja Schneiderheinze sind die Medaillenträume wohl schon geplatzt. Mit über sieben Zehntel Rückstand liegt sie derzeit auf Platz sechs.

Hier gibt es die Ergebnisse nach zwei von vier Läufen.

Die Stimmung an der Kunsteisbahn war bestens, nicht zuletzt wegen der Schulklassen, die auf Anregung des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland gekommen waren, um die verschiedenen Nationen anzufeuern. Aber auch viele andere Sportinteressierte trauten sich bereits an einem Wochentag an die Bahn. Bei der Entscheidung der Damen morgen und den ersten beiden Läufe der Herren im Zweier kann die Party also steigen. Los geht's um 9.30 Uhr.

Bob-WM: Tag 1

Christine Zigon

Zurück zur Übersicht: BGLand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser