Er kaufte sich damit Zigaretten

Mit Springmesser: Bub (12) erpresst sich Geld

Redwitz a. d. Rodach - Beachtliche kriminelle Energie hat ein erst zwölfjähriger Junge im fränkischen Redwitz (Landkreis Lichtenfels) gezeigt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Bub am Samstag einen Elfjährigen an der örtlichen Skaterbahn mit einem Springmesser bedroht und ihm fünf Euro abgenommen. Mit dem erpressten Geld kaufte er sich Zigaretten. Dazu benutzte er einen Personalausweis, den er zuvor seiner Mutter gestohlen hatte. Nachdem der Elfjährige die Polizei alarmiert hatte, wurden die Kinder ihren Eltern übergeben. 

Die Beamten stellten das Messer und die Zigaretten sicher und schalteten das Jugendamt ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser