Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Bis auf die Grundmauern niedergebrannt“

Bagger muss Obergeschoss einreißen: Zwei Verletzte und hoher Schaden nach Brand in Wohnhaus

Zwei Verletzte und hoher Schaden nach Brand in Wohnhaus
+
Bei dem Brand ist Schaden von mindestens einer halben Million Euro entstanden.

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Teisendorf (Landkreis Berchtesgadener Land) ist ein Schaden von mindestens einer halben Million Euro entstanden.

Teisendorf - „Das Haus im Ortsteil Rückstetten brannte bis auf die Grundmauern nieder“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Während der Löscharbeiten in der Nacht zum Sonntag riss demnach ein Bagger das Obergeschoss ein, um Häuser in der Umgebung zu schützen.

Die zwei Bewohner, ein 60-Jähriger und eine 58-Jährige, kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Das Feuer ist nach Vermutung der Polizei durch einen technischen Defekt verursacht worden. Der Brand war ersten Erkenntnissen zufolge kurz nach Mitternacht im hölzernen Dachstuhl des Gebäudes ausgebrochen. Ermittlungen der Kriminalpolizei sollen nun die genaue Brandursache klären.

Lesen Sie auch: Anwohner hören Schreie aus brennender Wohnung - doch für einen Mann kommt jede Hilfe zu spät

dpa

Kommentare