Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfälle

Zwei Tote auf den Straßen im Allgäu

Biessenhofen/Woringen - Zwei Menschen sind am Dienstag im Allgäu bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Zumindest ein Mal spielte Glätte eine Rolle.

Eine Autofahrerin ist am Dienstag im Ostallgäu bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen tödlich verunglückt. Die 70-Jährige war in der Nähe von Biessenhofen auf der Bundesstraße 16 in Richtung Marktoberdorf unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, geriet sie aus zunächst ungeklärter Ursache mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Laster zusammen. Rettungskräfte befreiten die Frau aus ihrem Fahrzeug, doch sie starb noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen. Fahrer und Beifahrer des Lastwagens blieben bei dem Unfall unverletzt.

Nach einem Unfall auf eisglatter Fahrbahn auf der Autobahn 7 ist ein Mann im Unterallgäu ums Leben gekommen. Er starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war das Auto des 37-Jährigen am Dienstagnachmittag beim Auffahren auf die Autobahn in Woringen wegen der Eisglätte auf die linke Fahrspur geraten. Ein nachfolgender Wagen fuhr auf, ein drittes Auto krachte ebenfalls in die Unfallstelle. Dabei wurde ein Mensch schwer, ein weiterer leicht verletzt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare