+++ Eilmeldung +++

Das Rock-Comeback 2018 in München

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Todesdrama in Kolbermoor: Auto gefunden

  • schließen

Kolbermoor - Einen offenbar gewaltsamen Tod starb in der Nacht eine Frau aus Kolbermoor. Ein Mann wurde von einem Zug getötet. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Am Sonntag, den 27.11.2011, wurde gegen Mitternacht eine 44-jährige Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Es sind Hinweise für einen gewaltsamen Tod vorhanden, die Kriminalpolizei Rosenheim hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen.

Zunächst war am Sonntag Abend gegen 21.35 Uhr ein 49-jähriger Mann aus Bayreuth auf der Bahnstrecke Kolbermoor - Rosenheim von einem Regionalzug erfasst worden. Der Mann kam dabei ums Leben. Fest steht bis dato nur, dass es sich dabei nicht um den Ehemann der 44-Jährigen handelt. In welcher Beziehung die beiden zueinander standen, wird derzeit von der Kripo ermittelt.

Während der Anzeigenaufnahme durch die Kriminalpolizei Rosenheim hatten sich Hinweise auf die Frau in Kolbermoor ergeben. Als die Beamten ihre Wohnung kontrollierten, konnte diese nur mehr tot aufgefunden werden.

In der Wohnung befand sich noch der vierjährige Sohn des Opfers. Dieser war unverletzt, wurde schlafend aufgefunden und wurde in die Obhut der Tante übergeben. Möglicherweise hat er von den ganzen Vorfällen nichts mitbekommen.

Wie die Polizei am Montagmorgen auf Anfrage von rosenheim24 mitteilte, soll am frühen Vormittag eine Besprechung zwischen der Spurensicherung, die die gesamte Nacht am Tatort durchgearbeitet hat, und der Staatsanwaltschaft stattfinden, wo die bisherigen Erkenntnisse zusammengetragen werden sollen. Wann und in welchem Umfang diese Erkenntnisse dann öffentlich gemacht werden sollen, steht momentan noch nicht fest.

Mittlerweile war die Suche nach dem grauen Ford Focus erfolgreich. Der Wagen wurde im Rosenheimer Ortsteil Fürstätt gefunden. Aktuell ist die Spurensicherung vor Ort, um den Wagen nach möglichen Hinweisen zu untersuchen.

mw / Pressmeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser