Klage wegen angeblich nicht erkannter Krankheit

Diesen Brief sollte der Patient nie lesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Traunstein - Sein Patient sei ein "durchgeknallter Psychopath" und ein "Sozialschmarotzer", schrieb ein Arzt an die Versicherung. Blöd nur, dass dies öffentlich wurde!

Weil er einen angeblichen Zeckenstich mit anschließender Borreliose-Erkrankung nicht erkannt habe, verklagte ein 46-Jähriger seinen Arzt aus dem südlichen Rosenheimer Landkreis.

Der Mediziner schrieb derweil einen Brief an die Versicherung, in dem von "märchenhaften Schilderungen" des vermeintlich Erkrankten die Rede ist. Durch die Rechtsanwälte des Arztes gelangte dieser Schmähbrief nun aber auch an den Anwalt des Patienten - aus Versehen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein sah den Tatbestand der Beleidigung jedoch nicht erfüllt. Auch das Verfahren wegen dem mutmaßlichen Arztfehler läuft nicht nach den Wünschen des Patienten. Ein jüngst eingeholtes Gutachten entlastet den Arzt.

Lesen Sie die ganze Geschichte in den OVB-Heimatzeitungen oder hier auf ovb-online.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser