A8: Aufmerksamer Schutzengel für Familie

Landkreis - Der schneereiche Wintereinbruch in der Region führte am Wochenende zu zahlreichen Unfällen. Die Rosenheimer Verkehrspolizei hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun: 

Im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim herrschte an Weihnachten und den beiden Feiertagen ruhiger Verkehr ohne nennenswerte Störungen.

Erst am Samstag setzte tagsüber starker Rückreiseverkehr ein, so dass insbesondere auf der A8 Richtung München dichter, teilweise stockender Verkehr mit vereinzelten Stauungen zu verzeichnen war. Richtung Salzburg kam es bei dichtem Verkehr zu keinen gravierenden Störungen.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich drei Unfälle, wobei der leichte Schneefall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag keine Rolle spielte.

A8 - Aufmerksamer Schutzengel bewacht junge Familie

Am Sonntagmittag, kurz nach 12 Uhr, ist eine junge Frau auf der A8 bei Aufham in Fahrtrichtung Salzburg mit ihrem VW Polo bei winterlichen Straßenverhältnissen von der Fahrbahn gerutscht und in der Böschung auf die Fahrerseite gekippt. Die Lenkerin und ihre beiden Kinder im Auto hatten Glück im Unglück und kamen mit dem Schrecken davon.

Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwillige Feuerwehr Anger und das Teisendorfer Rote Kreuz zum Unfallort. Nach erster Einschätzung der Rettungsassistenten kamen die drei Insassen unverletzt davon. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Anger sicherten die Unfallstelle ab und stellten den Pkw wieder auf die Räder zurück. Da sich der Schaden am Fahrzeug in Grenzen hielt, konnte die junge Frau in Absprache mit der Polizei weiterfahren. Nach etwa einer Dreiviertelstunde war der Einsatz für die Feuerwehr Anger wieder beendet.

A93 - Eisplatte fällt von Lkw auf Pkw:

Einen gehörigen Schreck bekam ein 64-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Lkrs. Mühldorf, als ihm eine Eisplatte gegen die Windschutzscheibe fiel. Der Mann war am zweiten Weihnachtsfeiertag morgens gegen 07:45 Uhr mit seinem VW Multivan auf der A93 in Richtung Kufstein unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Brannenburg löste sich, vermutlich von der Plane eines vor ihm fahrenden Lkw-Anhänger, ein größeres Eisstück und prallte gegen die Scheibe seines Pkw, welche dabei durchschlagen wurde. Der 64-jährige wurde nicht verletzt, an seinem Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 1.800 Euro. Zum verursachenden Lkw konnte er leider keine Angaben machen. Zeugen werden gebeten, sich mit der VPI Rosenheim unter der Telefonnummer 08035/90680 in Verbindung zu setzen.

A93 Kiefersfelden - 5 Leichtverletzte und hoher Sachschaden:

Drei Fahrzeuge, darunter ein Schneeräumfahrzeug der österreichischen Autobahnmeisterei, waren am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen 19:40 Uhr auf der A 93 Ri. Kufstein, Höhe Anschlussstelle (AS) Kiefersfelden in einen Verkehrsunfall verwickelt. Das Räumfahrzeug war an der AS Kiefersfelden auf die Autobahn eingefahren. Eine 18-jährige ungarische Studentin aus Wien erkannte das langsamer fahrende Fahrzeug offenbar zu spät und wich abrupt nach links aus. Dadurch verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw BMW Mini und prallte gegen die linke Betonschutzwand. Anschließend wurde sie nach rechts gegen die Leitplanke geschleudert und von dort wieder nach links gegen den auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw VW eines 39-jährigen Polen. Der Pole sowie dessen gleichaltrige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen (Nacken- bzw. Rückenschmerzen). Die 18-jährige Ungarin klagte über Schmerzen im Unterarm, ihre beiden Mitfahrer kamen ebenfalls mit leichten Blessuren davon. Am BMW der Ungarin entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro, der VW des Polen schlug mit ca. 10.000 Euro Schaden zu Buche.

A93 Kiefersfelden - Auffahrunfall mit Leichtverletzter

Unachtsamkeit war die Ursache für einen Auffahrunfall am Samstag Abend gegen 18:45 Uhr auf der A93 Richtung Kufstein. Ein 25-jähriger Münchener wollte mit seinem Pkw Audi die Autobahn an der Anschlussstelle Kiefersfelden verlassen und drosselte sein Tempo entsprechend. Dies wurde vom hinter ihm fahrenden 57-jährigen Oberaudorfer zu spät erkannt, worauf dieser mit seinem Pkw Daimler auf den Münchener Pkw auffuhr. Die 22-jährige Beifahrerin im Münchener Pkw klagte an der Unfallstelle über Nackenschmerzen. Der Gesamtschaden an beiden Pkw beläuft sich auf ca. 15.000,- Euro.

A8 Bad Aibling - Augsburger verfährt sich, Ursache Drogenkonsum

Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim kontrollierte am Sonntag morgen gegen 07:40 Uhr auf der A8 Richtung Salzburg, kurz nach der Anschlussstelle Bad Aibling einen Augsburger Pkw. Der 34-jährige Fahrer gab an, auf der Fahrt von München nach Augsburg zu sein und hatte sich offenbar total in der Richtung geirrt. Bei näherer Betrachtung ergaben sich Anhaltspunkte für Drogenkonsum, welche durch einen Drogentest erhärtet wurden. Der Augsburger musste seinen Führerschein abgeben, außerdem wurde ein Strafverfahren wegen Fahren unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser