Sexuelle Belästigung: Justiz ermittelt gegen Priester

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Würzburg - Die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt gegen einen pensionierten Pfarrer wegen sexueller Belästigung. Der Vorfall soll sich vor sechs Jahren ereignet haben.

Weil der 71-Jährige seelsorgerisch im Bistum Würzburg tätig war, wurde er von Bischof Friedhelm Hofmann von seinen Aufgaben entbunden. Der Geistliche gehört eigentlich zum Bistum Regensburg. Wie die Diözese Würzburg am Donnerstag mitteilte, lebt er aber seit seiner Pensionierung in der Mainstadt. Seit Jahresbeginn hat Bischof Hofmann sieben im Bistum arbeitende Priester wegen möglicher sexueller Vergehen an Kindern und Jugendlichen beurlaubt oder in den Ruhestand versetzt.

Bei der Staatsanwaltschaft Würzburg konnte zu dem Fall des 71-Jährigen am Donnerstag niemand etwas sagen. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) in seinem Online-Angebot berichtete, soll sich der Vorfall vor sechs Jahren ereignet haben. Das vermeintliche Opfer sei ein Mann, berichtete der BR unter Verweis auf eine mit dem Fall vertraute Person aus dem Umfeld des Opfers.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser