+++ Eilmeldung +++

Mehrere Standorte betroffen

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Party-Meile für Eisschnelllauf-WM

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
ITG-Geschäftsführer Gerhard Steinbacher

Inzell - Mit einer „WM-Party-Meile“ sollen während der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft im März 2011 in Inzell eine breite Schar an Fans in die Gemeinde gelockt werden.

ITG-Geschäftsführer Gerhard Steinbacher hat nun das erste Konzept der Veranstaltung das in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Wirteverein sowie dem Organisationskomitee erstellt wurde. „Ziel ist es, eine sportlich und gesellschaftliche Veranstaltung zu einer Einheit zu machen“, formulierte es Steinbacher. Das Geschehen der „WM-Party-Meile“ wird sich am Abend in der Dorfmitte zwischen dem Hotel zur Post bis zum ehemaligen Postgebäude abspielen. Das Konzept dazu wurde zusammen mit der Waginger Agentur von Günter Wimmer erstellt. „Unsere Zielgruppe sind Eislauffans, Einheimische und Besucher aus der Region“, erklärt Steinbacher das Konzept. Deswegen wird es an der Eishalle im Rahmen der Wettkämpfe auch kein mögliches konkurrierendes Abendprogramm geben, sondern nur eine Grundversorgung für die Zuschauer.

Lesen Sie dazu auch:

Inzell: Hohe Prominenz zur WM erwartet

Ramsauer feiert Eishallen-Richtfest

"Wir sind heiß auf unsere neue Halle"

Mittelpunkt soll das Dorfzentrum werden in dem auf der Hauptbühne beim Maibaum auch die Eröffnungsfeier am 9. März 2011 stattfinden. Dazu finden die Besucher zwei Festzelte vor, in einem wird alles im bayrischen Stil ablaufen, dafür ist Franz Kessler zuständig. Im zweiten Zelt erwartet die Fans internationales Flair mit der dementsprechenden Musik und wird von Sascha Petkovic betrieben. Während des Betriebes der „WM-Party-Meile“ wird der Bereich „Autofrei“ gehalten, die Besucher werden mit einem Bus-Shuttle Service von der Eishalle in den Ort befördert.

Die Bewirtung übernehmen der Wirte- und Gewerbeverein, Hauptsponsor ist das Hofbräuhaus Traunstein. „Wir wollen neben dem traditionellen bayrischen auch ein internationales Flair bieten“, erklärt Steinbacher. Finanziert wird die „WM-Party-Meile“ von der Inzeller Touristik, den teilnehmenden Wirten und dem Organisationskomitee, dazu werden zusätzliche Sponsoren noch gesucht. Der Eintritt ist jeden Abend frei, auch für den Donnerstagabend für den derzeit die Verhandlungen mit einem Gastspiel der „Bayern3-Band.“

Fotos vom Richtfest

Richtfest für Inzeller Eishalle

Nach dem Rennen sollen auf der Hauptbühne immer wieder Sportler sich den Fans bieten. Laut Steinbacher müssen die Siegerehrungen aber laut ISU-Bestimmungen nach den Wettkämpfen in der Eishalle durchgeführt werden. „Ich bin überzeugt, dass wir hier einiges bieten. Sollten wir mit unserer „WM-Party-Meile“ erfolgreich sein, kann es durchaus sein, dass wir das auch beim Eisspeedway oder zukünftigen Weltcups auch machen“, verspricht Steinbacher.

SHu

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser