Besser den Regenschirm einpacken!

+

Landkreis - Ab Dienstag müssen wir uns wieder von der Sonne verabschieden. Das Wetter wird wechselhaft - nur mit etwas Glück bleiben wir vom Regen verschont.

Am Rande eines Hochs über Skandinavien strömt von Nordosten her zunächst mäßig warme und trockene Luft nach Bayern. In der Nacht zum Dienstag nähert sich von Westen her ein Ausläufer eines Tiefs bei den Britischen Inseln.

Am Montag scheint neben wenigen Quellwolken überwiegend die Sonne. In der Nacht zum Dienstag kann sich im Osten noch einmal stellenweise Nebel bilden. Hier und an den Alpen ist Frost in Bodennähe möglich. Ansonsten ist es wolkig, später fällt im Westen etwas Regen. Auf den Bergen ist es abends und nachts zeitweise windig. Auf den Alpengipfeln treten einzelne Sturmböen bis 85 km/h aus Südwest auf. Dienstag fällt tagsüber vor allem in Franken und im nördlichen Schwaben zeitweise Regen.

An den Alpen wird es nachmittags föhnig. Auf den Alpengipfeln gibt es weiter hin Sturmböen bis 85 km/h aus Südwest. In einigen Föhntälern treten einzelne Windböen bis 60 km/h aus Süd bis Südost auf.

Während es am Dienstag und Donnerstag bedeckt ist, ist es am Mittwoch unterschiedlich bewölkt. Am Mittwoch muß vereinzelt mit Schauern gerechnet werden, am Donnerstag regnet es zeitweise. Die Tageshöchsttemperaturen gehen von 21 Grad am Mittwoch auf 15 Grad am Donnerstag zurück. Im BGLand können am Mittwoch auch Gewitter auftreten, auch am Donnerstag bleibt es nicht trocken.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser