Wettertrend für März 

Fröstel-Frühling: Wann wärmt uns endlich die Sonne? 

Landkreis - Frostig kalt war es auch in dieser Nacht in unserer Region. Nun im März hoffen viele aber auch auf den langsamen Beginn des Frühlings. Wie lange müssen wir noch warten? 

„Es bleibt dabei: Der März gibt sich deutlich kälter bzw. frostiger als der gesamte vergangene Dezember. Da ist etwas ganz schön durcheinander geraten. In den nächsten Tagen wird es nun zumindest dank eines Hochdruckgebiets sonniger - aber nicht wirklich wärmer", weiß Wetterexperte Dominik Jung.

Sonniger, aber frischer Ostwind

Der Diplom-Meteorologe von wetter.net prognostiziert Temperaturen, die zumindest Richtung Wochenende "stellenweise leicht über der 10-Gard-Marke" liegen werden. Aufgrund eines frischen Ostwindes würden sich diese Temperaturen aber deutlich kühler anfühlen. 

Jung macht uns also keine Hoffnung auf warmes Frühlingswetter in den nächsten sieben Tagen. Danach aber, also ab dem 17. März, zeigt seine Deutschlandwetter-Prognose auch deutlich nach oben! Frühlingserwachen mit Temperaturen bis zu 19 Grad sind am übernächsten Donnerstag möglich. Doch dieser Wettertrend sei noch mit Unsicherheiten behaftet. 

Trotzdem wagt Wetterexperte Dominik Jung auch schon einen Blick auf die Ostertage Ende März. Die bisherigen Wettermodelle reichen immerhin bis Gründonnerstag und dieser Trend sagt für die Karwoche ein leicht wechselhaftes Wetter mit Temperaturen um 10 Grad voraus. 

Mehr zum Wetter in Ihrer Region finden Sie hier

mg/Pressemitteilung Dominik Jung, Diplom-Meteorologe und Klimaexperte beim Wetterportal wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser