Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wetterprognose für die Region

Zwei Wochen in Folge! Aber das Ende der Hitzewelle naht

  • Katja Schlenker
    VonKatja Schlenker
    schließen

Landkreis - Den 14. Tag in Folge warnt der Deutsche Wetterdienst vor Hitze in der Region. Doch nun scheint ein Ende der Temperaturen über 35 Grad Celsius in Sicht.

Der Sommer meint es in diesem Jahr besonders gut mit den Deutschen. Ein Großteil des Landes stöhnt unter der Hitze. Auch für Mittwoch warnt der Deutsche Wetterdienst in den Landkreisen und der kreisfreien Stadt Rosenheim sowie den Landkreisen Traunstein, Mühldorf am Inn, Altötting und Berchtesgadener Land bis 19 Uhr vor Hitze.

Demnach wird Mittwoch und Donnerstag bis zu einer Höhe von 800 Metern eine starke Wärmebelastung erwartet. Der 8. August ist der 14. Tag der Warnsituation in Folge.

Diese starke Wärmebelastung stellt eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar, erklärt der Deutsche Wetterdienst. Gefährdet seien vor allem ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen, aber auch Säuglinge und Kleinkinder. Deren Körper verkraften die andauernde Hitze nicht sehr gut.

Die Hitze geht, aber die Trockenheit bleibt

Der amtliche Spitzenwert am Dienstag hat bei 38,3 Grad Celsius gelegen und ist am Flughafen Köln-Bonn gemessen worden. Das extrem heiße Wetter ist laut Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net erstmal vorbei. "Die Hitzewelle 2018 findet nach über zwei Wochen am Stück ihr Ende. Es war für unsere Breiten eine sehr lange Hitzewelle", sagt er. "Jedoch bringt das Ende der Hitzewelle kein Ende der seit Monaten anhaltenden Trockenheit."

Zwar gebe es regionale Gewitter mit Starkregen, allerdings

bleibe der dringend nötige flächendeckende Landregen weiterhin aus

. Zudem bleiben die Temperaturen phasenweise hochsommerlich, auch wenn nicht mehr von Hitzewelle mit Temperaturen von 35 Grad Celsius oder mehr die Rede ist.

So geht es die nächsten Tage weiter:

  • Mittwoch: 28 bis 39 Grad, im Osten extrem heiß, sonst kühler und starke Gewitter möglich
  • Donnerstag: 27 bis 34 Grad, wechselhaft, im Osten nochmal heiß, überall Gewitter möglich
  • Freitag: 18 bis 26 Grad, weitgehend freundlich und trocken
  • Samstag: 24 bis 30 Grad, sonnig und trocken
  • Sonntag: 27 bis 33 Grad, hochsommerliches Wetter, meist trocken
  • Montag: 24 bis 35 Grad, besonders nach Osten sehr heiß, sonst kühler, später Gewittergefahr
  • Dienstag: 22 bis 26 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, hier und da Schauer
  • Mittwoch: 21 bis 27 Grad, sommerlich warm, nur lokal Schauer
  • Donnerstag: 24 bis 31 Grad, mal Sonne, mal Wolken, kaum Schauer

Das Wetter in Ihrer Region:

  • Aussichten für Rosenheim: Während es am Donnerstag noch sonnig ist, ist es am Freitag bedeckt. Dabei treten am Mittwoch und Donnerstag Gewitter auf. Es wird kühler: Bis Freitag gehen die Tagestemperaturen auf 21 Grad Celsius zurück. Am Donnerstag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus südöstlicher Richtung.
  • Aussichten für Traunstein: Während am Donnerstag die Sonne scheint, zieht es am Freitag zu. Am Mittwoch und Donnerstag können Gewitter auftreten. Von 34 Grad Celsius am Donnerstag gehen die Höchstwerte auf 20 Grad Celsius am Freitag zurück. Vor allem am Donnerstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus südöstlicher Richtung.
  • Aussichten für Mühldorf: Während es am Donnerstag noch sonnig ist, ist es am Freitag bedeckt. Am Mittwoch und Donnerstag können Gewitter auftreten. Es wird kühler: Von 36 Grad Celsius am Donnerstag gehen die Höchstwerte auf 23 Grad Celsius am Freitag zurück. Vor allem am Freitag weht ein zum Teil starker Wind aus nördlicher Richtung.
  • Aussichten für Altötting: Während am Donnerstag die Sonne scheint, zieht es am Freitag zu. Dabei treten am Mittwoch und Donnerstag Gewitter auf. Die Tagestemperaturen sinken von 36 Grad Celsius am Donnerstag auf 23 Grad Celsius am Freitag. Vor allem am Freitag weht ein zum Teil starker Wind aus nördlicher Richtung.
  • Aussichten für Bad Aibling: Während es Donnerstag sonnig ist, zieht es Freitag zu. Dabei kommt es Mittwoch und Donnerstag zu Gewittern. Es wird kühler: Bis Freitag gehen die Tagestemperaturen auf 21 Grad Celsius zurück. Am Donnerstag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus südöstlicher Richtung.
  • Aussichten für Wasserburg: Während am Donnerstag die Sonne scheint, ist es am Freitag bedeckt. Dabei treten am Mittwoch und Donnerstag Gewitter auf. Die Tageshöchsttemperaturen gehen von 36 Grad Celsius am Donnerstag auf 23 Grad Celsius am Freitag zurück. Es tritt teilweise böig auffrischender Wind auf.
  • Weitere Details zum Wetter in Ihrer Region erfahren Sie hier.

ksl

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare