Wetterprognose für die Region

Lieber Frühling, wo bleibst Du denn?

  • schließen

Landkreis - Seit Dienstag ist offiziell Frühling. Nur das Wetter scheint davon noch nichts mitbekommen zu haben. Ändert sich das in den nächsten Tagen?

Leise rieselt der Schnee - auch am Mittwoch. Die Region bibbert nach wie vor bei Frost bis zu minus zehn Grad Celsius. Mindestens bis Mittwochmittag soll es weiter schneien - bis zu fünf Zentimeter Neuschnee. Und stellenweise auch glatt werden. Davor warnt der Deutsche Wetterdienst am Mittwochmorgen.

Die Frühwerte lagen in zwei Metern Höhe bei bis zu minus 14 Grad. Direkt über dem Erdboden waren es in fünf Zentimetern Höhe in Reit im Winkl sogar minus 19 Grad, berichtet Diplom-Meteorologe Dominik Jung. Selbst in Leipzig wurden am frühen Morgen direkt über dem Erdboden satte minus 18 Grad gemessen und das an einem 21. März.

Schuld daran sind ein Hoch über dem östlichen Atlantik und ein Tief über Russland. Dazwischen fließt mit nördlicher Strömung kalte Luft heran. Die gute Nachricht: Ein wenig wärmer wird es voraussichtlich zum Wochenende. In der Nacht zum Donnerstag gibt es laut Deutschem Wetterdienst aber nochmal verbreitet Frost und an den Alpen Glätte.

Am Donnerstag schwächen Frost und Glätte ab. Allerdings soll es weiter schneien. Die Tageshöchstwerte überschreiten dann hoffentlich auch wieder die Zehn-Grad-Marke im Plusbereich. Und es wird schöner. "Nach den trüben und kalten Tagen kommt der Samstag sicherlich vielen Menschen gerade recht. Es wird sonnig und warm. Die Höchstwerte erreichen im Westen bis zu 17 Grad", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung. "Das könnte somit ein richtig angenehmer Frühlingstag werden. Aber aufgepasst. Auch die UV-Strahlung erreicht schon mäßig hohe Werte. Schutzmaßnahmen in der Sonne sind dringend angeraten."

Aber nach diesem Frühlingstag wird es direkt wieder wechselhafter. Auch weiße Ostern sind noch nicht vom Tisch. Aber der Frost hat nicht nur Nachteile.

Pollenflug kommt allmählich wieder in Fahrt

Einen Vorteil hat der Frost aber: Den Pollen wird das Leben erschwert, was viele Allergiker aufatmen lässt. "Die ungewöhnlich kalte Witterung der vergangenen Tage hat dafür gesorgt, dass der Pollenflug schwächer geworden ist", erklärt Diplom-Geograf und Meteorologe Udo Baum vom Portal wetter.net. "Die Naturentwicklung ist zum Stehen gekommen, im doppelten Sinne des Wortes eingefroren. Da stagniert dann auch der Pollenflug."

Wenn die Temperaturen zum Wochenende hin wieder über die Null-Grad-Marke steigen, kommen dann auch die Pollen wieder in Schwung. "Von Freitag bis Dienstag müssen wir daher mit einem Baumpollencocktail rechnen", erklärt Udo Baum. "Hasel, Erle, Weide und Pappel stoßen dann vermehrt Pollen ab, Ulme und Esche werden auch nicht mehr lange auf sich warten lassen."

Die Schonzeit für Allergiker gehört dann wahrscheinlich der Vergangenheit an. Höchstwerte bis zu 14 Grad Celsius kurbeln den Pollenflug an.

Lawinengefahr wird als gering eingeschätzt

Die Lawinensituation wird weitgehend als sicher eingeschätzt, berichtet der Lawinenwarndienst Bayern am Mittwochmorgen. Die Gefahrenstufe liegt weiter bei 1 und wird folglich als gering eingestuft. Oberhalb von 2.000 Metern gibt es Neuschnee.

Das Wetter in der Region:

  • Aussichten für Rosenheim: Während es am Mittwoch und Freitag bedeckt ist, ist es am Donnerstag teils bewölkt, teils freundlich. Dabei fällt am Mittwoch und Freitag Schnee. Die Temperaturen erreichen Werte um 4 Grad Celsius.
  • Aussichten für Wasserburg: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Freitag eher bedeckt. Es fällt an vielen Stellen Schnee, besonders am Mittwoch und Freitag. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 4 Grad Celsius. Es weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus nördlicher Richtung.
  • Aussichten für Bad Aibling: Während es am Mittwoch und Freitag bedeckt ist, ist es am Donnerstag teils bewölkt, teils freundlich. Dabei fällt am Mittwoch und Freitag Schnee. Die Temperaturen erreichen Werte um 4 Grad Celsius.
  • Aussichten für Traunstein: Am Mittwoch und Freitag ist es eher bedeckt, am Donnerstag teils bewölkt, teils freundlich. Am Mittwoch und Freitag fällt Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 3 Grad Celsius. Es weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Mühldorf: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter bedeckt. Es fällt verbreitet Schnee, besonders am Freitag. Die Höchsttemperaturen bewegen sich um 5 Grad Celsius. Es weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus nördlicher Richtung.
  • Aussichten für Altötting: Zunächst ist es teils bewölkt, teils freundlich, am Freitag dann bedeckt. Es fällt verbreitet Schnee, besonders am Freitag. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 5 Grad Celsius. Es weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus nördlicher Richtung.
  • Aussichten für Bad Reichenhall: Während es am Mittwoch und Freitag bedeckt ist, ist es am Donnerstag teils bewölkt, teils freundlich. Dabei fällt am Mittwoch und Freitag Schnee. Die Temperaturen steigen von 0 Grad am Mittwoch auf 5 Grad am Freitag.
  • Ausführliche Informationen zum Wetter in Ihrer Region finden Sie hier.

Der Ostertrend nach aktuellem Stand:

  • Karfreitag: 0 bis 12 Grad, aus Norden langsam immer kälter, erste Graupel- und Schneeschauer, teilweise mit Blitz und Donner
  • Samstag: 1 bis 8 Grad, nasskalt, einzelne Schauer, in den höheren Lagen als Schneeregen oder Schnee
  • Ostersonntag: 1 bis 6 Grad, morgens fast überall leichter Frost, am Tag viele Wolken, immer wieder Schneeregen- oder Schneeschauer
  • Ostermontag: nach Frost am Morgen, tagsüber 2 bis 6 Grad und weitere Schneeregen- oder Schneeschauer

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Gareth Fuller

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser