Vatertag wird nicht nur von innen nass

Landkreis - Keine guten Nachrichten für alle echten Väter und ihre feierfreudigen Freunde: Am Vatertag wird es kühl und regnerisch. *Mit aktuellem Wetterbericht*

Der anstehende Donnerstag ist ja nicht nur Feiertag, er ist ja auch als Vater- oder Herrentag bekannt und wird gerne für Ausflüge mit dem Rad oder Bollerwagen genutzt. Daher beschäftigt die Frage nach dem Wetter an Himmelfahrt nicht nur die Väter.

In Bayern und Baden- Württemberg wird es beim Feiern draußen nicht nur feucht von innen, sondern auch von oben. Es bleibt in diesen Regionen meist bedeckt und es regnet zum Teil länger anhaltend. Am Alpenrand östlich des Inns muss man zwischendurch sogar mit einzelnen Gewittern rechnen. Das Ganze auch im Süden Deutschlands bei kühlen 9 bis 15 Grad.

Bereits am Dienstag sorgten Unwetter in Teilen Bayerns für Schäden.

Zum Aufwärmen sei noch mal an den Vatertag vor einem Jahr erinnert. In Frankfurt konnte man sich bei 25 Grad schon mal ins Freibad wagen, allerdings gab es auch die eine oder andere Regendusche von oben. Richtig schweißtreibend ging es 2002 und 2003 am Vatertag zu. Bei viel Sonnenschein und Temperaturen um 27 Grad im Westen und Süden kamen damals nicht nur viele Väter ins Schwitzen.

Die Eisheiligen bringen in diesem Jahr eher Regen als Frost nach Deutschland. Nur im Norden und Nordwesten des Landes erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes in den kommenden Tagen nächtlichen Bodenfrost. Ansonsten wird es zwar nass und ungemütlich, die Temperaturen sinken aber nicht unter die von Gärtnern und Winzern so gefürchtete Null-Grad-Grenze.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser