Wetter in Bayern

„Aprilsommer“ in Bayern: Verwöhnt uns das Wochenende mit schönstem Grillwetter?

+
Sonne am Isarstrand: Viele Münchner haben die Grillsaison in diesem Jahr bereits eröffnet. 

Sonne satt und 30 Grad bringt der „Aprilsommer“. Ob es bereits am Wochenende richtig heiß wird, erfahren Sie im News-Ticker zum Wetter in Bayern.

  • Am Wochenende kann wieder gegrillt werden - Gewitter und Regenschauer sind nicht in Sicht.
  • Temperaturen bis zu 30 Grad: Nächste Woche kommt der „Aprilsommer“ nach Bayern. 
  • Saraha-Staub als Auslöser eines seltenen Wetterphänomens: In Bayern kann „Blutregen“ fallen.

    Aktuelle Infos zum Wetter in Bayern finden Sie im News-Ticker. 
    Update vom 13. April: Für Teile Bayerns gilt eine Wetterwarnung am Wochenende. Nächste Woche soll es dann richtig warm werden, vielleicht werden die 30 Grad geknackt.
  • Do., 12. April 2018, 12.14 Uhr: Am Freitag wird in Bayern der sogenannten „Blutregen“ erwartet. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie auf hna.de.* 
  • Do., 12. April 2018, 10.35 Uhr: In der nächsten Woche werden die Menschen in Bayern von der Sonne verwöhnt - es könnte sogar über 30 Grad warm werden. Doch ist mit diesen Rekordwerten auch schon am Wochenende zu rechnen? Während in vielen Regionen Bayerns am vergangenen Wochenende bei sonnigen 25 Grad bereits die Grillsaison eröffnet wurde, bringt uns der kommende Samstag und Sonntag nicht ganz so heiße Temperaturen.
    Laut der Prognose des Wetterportals wetter.com liegen die Werte an beiden Tagen in München bei etwa20 Grad. Zum Grillen sollten diese Werte trotzdem ausreichen - zumal in der bayerischen Landeshauptstadt am Wochenende weder Regenschauer noch Gewitter zu erwarten sind.  

    Wetter in Bayern: Auf in den „Aprilsommer“

    Mi., 11. April 2018, 16.33 Uhr: Eigentlich ist im April noch mit markanten Kälteeinbrüchen zu rechnen - doch davon scheint es in diesem Jahr in Bayern keine Spur mehr zu geben. „Wir sind vom Märzwinter direkt in den Aprilsommer gerutscht“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net

Warme Luftströme aus dem Mittelmeerraum sorgen laut dem Wetterexperten in der nächsten Woche für Rekordwerte in Bayern - schon ab Montag wird es in einigen Regionen bis zu 24 Grad warm. 

Wetter-Trend: Bis zu 30 Grad in Bayern

„Am wärmsten wird es Anfang nächster Woche in Franken - doch auch in München können die Menschen schon am Montag mit Temperaturen von bis zu 23 Grad rechnen“, so die Prognose des Wetterexperten. 

Doch damit nicht genug: Im Laufe der Woche könnte in ganz Bayern die 30-Grad-Marke geknackt werden. „Es ist wirklich die Wärme ausgebrochen“, so der Meteorologe über den erfreulichen Wetter-Trend.

Di., 10. April 2018, 16.05 Uhr: Bewölkter Himmel statt Sonnenschein? Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net liefert dafür eine ungewöhnliche Erklärung - den Sahara-Staub. 

„Der Staub kommt direkt aus der Sahara. Durch starke Sandstürme werden die Partikel bis in hohe Luftschichten verfrachten und kommen dann in der hören Atmosphäre bis zu uns nach Mitteleuropa und Deutschland und mischen dann hier auch beim Wetter mit“, so der Wetterexperte. Die Partikel tragen zur Wolkenbildung bei - die Sonne verschwindet, der Himmel erscheint wolkig und trüb.

Video: So entsteht Blutregen

Wetter: „Blutregen“ heute wohl auch in Bayern sichtbar

Doch mit dem Sahara-Staub ist noch ein weiteres besonderes Phänomen verbunden. Aktuell kommt es immer wieder zu Schauern und Gewittern - der Regen bekommt durch die Partikel eine leicht bräunliche Färbung. Im Volksmund wird dieses seltene Bild „Blutregen“ genannt. 

In Bayern ist laut dem Wetterportal ab Dienstagnachmittag mit Niederschlägen zu rechnen - der „Blutregen“ kann also auch im Freistaat beobachtet werden. 

Sehr gelegen kommt dieses Wetterereignis wohl vor allem den Autowaschanlagen - sie rechnen mit verstärktem Kundenandrang. Denn gerade auf Autos sieht man den abgelagerten Sahara-Staub besonders gut. Autobesitzer sollten auf jeden Fall vermeiden, mit einem trockenen Lappen über den Lack zu reiben. Das hätte die gleiche Wirkung wie Schleifpapier und macht Kratzer in den Autolack. 

Das Bayern-Wetter für die nächsten Tage

16.50 Uhr: Der Turbofrühling gönnt sich erst mal eine Pause. Am Himmel zeigen sich mehr Wolken und örtlich sind teils kräftige Schauer und Gewitter möglich. Es bleibt aber insgesamt warm.

Am Alpenrand sorgt der Föhn am Dienstag für schönes Wetter, die Temperaturen pendeln zwischen 17 und 22 Grad in Bayern. Abends können an den Alpen Gewitter und Starkregen auftreten. Nachts wird es kalt mit Temperaturen um die 6 Grad.

Mittwochs wird dann auch der Norden und Osten nass, während es im Süden wieder trockener wird. Es wird windig.

Am Donnerstag wechseln sich Sonne und Wolken ab, Nachmittags und Abends ist mit Regen zu rechnen. Es wird warm mit Temperaturen bis zu 23 Grad in Niederbayern.

Am Wochenende sind einzelne Schauer zwar nicht ganz ausgeschlossen. Trotzdem können sich die Menschen in Bayern wieder auf viele Sonnenstunden freuen. 

DWD: „Maximale Sonnendauer“ - Anfang der Woche kann es noch schöner werden

11 Uhr: Am Samstag ließ sich keine Wolke am Himmel blicken, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag mitteilte. Schon am Mittag kletterten die Temperaturen vielerorts über die 20-Grad-Marke, zum Beispiel in Oberstdorf.

Gleichzeitig warnte der Meteorologe vor hoher Walbrandgefahr. Am Sonntag stieg die Gefahrenstufe in weiten Teilen Bayerns auf 3, am Alpenrand sogar auf 4 von 5 an. Auch mit den Regenschauern, die in der Nacht zum Dienstag erwartet würden, werde sich das Risiko wohl kaum verringern.

Aber Achtung: Über ein sonniges Wochenende mit Temperaturen von mehr als 20 Grad freuen sich die Menschen in Bayern natürlich.

Hoch „Leo“ bringt Bayern am Wochenende „Sonnenmarathon“

9.50 Uhr: Trotz frischen Temperaturen am Freitagmorgen - in München startete der Tag mit Höchstwerten von 8 Grad - kündigte sich das Früh-Sommer-Wochenende bereits an. Hoch „Leo“ bringt dem Freistaat einen wahren „Sonnenmarathon“: Wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net erklärt, erwarten uns ab heute täglich zehn bis 13 Sonnenstunden - und das bis einschließlich Montag. Die Temperaturen klettern in Bayern am Samstag auf bis zu 25 Grad - dank der vielen Sonnenstrahlen können diese sich aber sogarwie 30 Grad anfühlen.

„Nach dem Märzwinter werden wir nun dick entschädigt. Wer irgendwie kann, der sollte die kommenden Tage im Freien genießen“, rät der Wetterexperte. Das klingt nach einem perfekten Zeitpunkt, um die Grill- und Biergartensaison einzuläuten. 

Doch bleibt es auch nach dem Sommer-Wochenende so rekordverdächtig warm? Anfang nächster Woche liegen die Höchstwerte in München bei maximal 20 Grad. Im Laufe der Woche wird es dann noch etwas frischer. Trotzdem ist sich der Diplom-Meteorologe sicher: „Den Winter haben wir wohl weitgehend überstanden.“

Wetter in Bayern und München: April auf Frühsommerkurs

13.14 Uhr: Der April ist auf Frühsommerkurs: Am Samstag wird es im Freistaat bis zu 25 Grad warm. Schon am Mittwoch wurde in Bamberg nur knapp ein „Sommertag“ verpasst: Dort wurde 24 Grad im Schatten gemessen. 

Kurz vor dem strahlend schönen Wochenende kann es allerdings noch einmal frösteln - allerdings nur am frühen Freitagmorgen. Im Anschluss zeigt sich der Freitag dann in ganz Bayern klar und sonnig. 

Zum Wochenende: Gefühlte 30 Grad in Bayern

Ab Samstag ist es dann soweit: Die 25-Grad-Marke könnte geknackt werden! Wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net erklärt, sei das „für Anfang April ist das eine rekordverdächtige Angelegenheit.“

Außerhalb des Schattens fühlen sich die Werte sogar noch höher an - laut dem Wetterexperten fühlen sie sich bei Windstille und kräftigem Sonnenschein an wie 30 Grad. 

Wetter-News für Bayern: April startet frühlingshaft

14.40 Uhr: Nach einigen eisigen Rückschlägen im März beschert der April dem Freistaat und München schon jetzt frühlingshafte Tage. Laut dem Wetterportal wetter.net bringt der neue Monat auch weiterhin warme Temperaturen nach Bayern. 

Sonnenanbeter dürfen sich vor allem auf das Wochenende freuen: Mit viel Sonnenschein und bis zu 20 Grad in München werden Samstag und Sonntag die bisher wärmsten Tage des Jahres. 

Wetter in Bayern: Erste „Sommertage“

Wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net erklärt, werden die beiden Tage sogar die ersten Sommertage des Jahres. „Die Sommer-Saison 2018 scheint recht früh eröffnet zu werden“, so der Wetterexperte.

Einen Nachteil hat das gute Wetter jedoch: Die Pollensaison läuft nun zur Hochform auf. In den nächsten Tagen werden Pollen in sehr hoher Konzentration unterwegs sein. Besonders die aggressive Birkenpolle macht sich nun auf den Weg, um Allergiker zu ärgern.

dpa

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netztwerks

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser