Weltkulturerbe-Status rückt Limes ins Rampenlicht - Fotos

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
1 von 7
Blick in die Überreste eines Hypokaustum (Warmluftheizung) in den Ruinen des ehemals größten römischen Reiterkastells nördlich der Alpen.
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
2 von 7
Blick auf die Ruinen des ehemals größten römischen Reiterkastells nördlich der Alpen.
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
3 von 7
Die Rekonstruktion eines römischen Baukrans steht auf dem Freigelände des Limesmuseum.
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
4 von 7
Das Limesmuseum in Aalen (Baden-Württemberg).
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
5 von 7
Blick am auf das Limes-Museum "Limeseum" im Römerpark in Ruffenhofen.
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
6 von 7
Blick am 04.10.2012 auf das neue Limes-Museum "Limeseum" im Römerpark in Ruffenhofen.
Limes-Bayern-Weltkulturerbe
7 von 7
Der vor zehn Jahren verliehene Welterbestatuts hat den römischen Grenzwall Limes wieder stärker ins Rampenlicht gerückt. Viele Menschen beschäftigten sich inzwischen mit diesem Zeugnis römischer Vergangenheit.

Nürnberg - Der vor zehn Jahren verliehene Welterbestatuts hat den römischen Grenzwall Limes wieder stärker ins Rampenlicht gerückt. Viele Menschen beschäftigten sich inzwischen mit diesem Zeugnis römischer Vergangenheit.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.