Brand in Weißenhorn

Haus in Flammen: Nachbarn helfen Frau aus brennendem Gebäude

Eine Frau ist in der Nacht auf Ostersonntag in Weißenhorn bei einem Brand verletzt worden. Das Feuer war in einem Einfamilienhaus ausgebrochen - der Schaden ist enorm.

Weißenhorn - Beim Brand eines Einfamilienhauses im schwäbischen Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) ist eine 81 Jahre alte Bewohnerin verletzt worden. Die Frau habe am frühen Ostersonntag eine Rauchvergiftung erlitten, teilte die Polizei mit. 

Die Bewohnerin habe den Brand kurz nach Mitternacht bemerkt - ebenso wie Nachbarn, die der 81-Jährigen nach draußen halfen. Die Feuerwehr habe den Brand zügig gelöscht, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Trotzdem sei vor allem das Erdgeschoss „massiv beschädigt“. Ersten Schätzungen zufolge liege der Schaden bei mindestens 100.000 Euro. Zur Brandursache war zunächst nichts bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Benjamin Beytekin (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser