Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Todesfall in Weilheim

71-Jährige verstirbt bei Badeausflug am Dietlhofer See

Weilheim - Am Donnerstagabend, den 2. August, bekam eine Frau beim Schwimmen im Dietlhofer See akute gesundheitliche Probleme. Sie wurde auf eine schwimmende Badeinsel gezogen, wo sie das Bewusstsein verlor und letztlich verstarb. Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm die Untersuchungen in dem Fall und geht von einer internistischen Ursache für den Tod der Frau aus.

Eine 71 Jahre alte Frau aus Weilheim bekam am Donnerstagabend gegen 21 Uhr plötzlich gesundheitliche Probleme, während sie zusammen mit einer Angehörigen im Dietlhofer See schwamm. Der Begleiterin der Seniorin gelang es, die 71-Jährige auf eine schwimmende Badeinsel in der Nähe zu ziehen. Dort verlor die ältere Dame das Bewusstsein

Mehrere Helfer, die hinzukamen, führten Reanimationsmaßnahmen durch, bis die Wasserwacht einen Notarzt zu der Badeinsel gebracht hatte. Doch auch der Arzt konnte der Frau nicht mehr helfen, sie verstarb. Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Weilheim übernahm die Sachbearbeitung des Todesfalles. Für die Ermittler deutet alles auf eine internistische Ursache für den Tod der 71-Jährigen hin, Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Kommentare