Fleisch-Fahndung läuft

Beute bei Grillparty verzehrt? Polizei macht Jagd auf Schnitzel-Diebe

Kiloweise Fleisch und Bier haben Unbekannte aus einem Imbiss gestohlen - jetzt ermittelt die Polizei, wo am Wochenende Grillpartys in der Stadt stattgefunden haben.

Weiden - Nach Angaben der Ermittler vom Dienstag bemerkte der Imbiss-Besitzer aus Weiden in der Oberpfalz den Diebstahl, als er am Montag seinen Laden aufschloss. Es fehlten drei Kästen Bier, 60 Schnitzel, 60 Frikadellen, 40 Hamburger-Scheiben, 30 Stück Putenfleisch, zehn Backfische, ein Glas eingelegte Kirschen, eine Gasflasche und ein Schrubber. Genügend Material, um „eine ganze Kompanie zu verköstigen“, teilte ein Polizeisprecher mit.

„Wir müssen jetzt die größeren Versammlungen am Wochenende abklopfen“, erklärte er weiter. Dabei setzen die Ermittler auf Zeugenhinweise: „Der Nachbar sieht mehr als alle anderen.“ Eine „warme Spur“ gebe es bereits. Falls die zum Ziel führt, hoffen die Ermittler auf eine Belohnung für ihre Arbeit: „Vielleicht fällt für uns ja noch ein Stück Fleisch ab, das noch nicht gegrillt wurde.“

Lesen Sie auch: Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Rolf Vennenbernd (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT