Am Freitag leuchtet Wasserburg

+

Wasserburg - Nur noch einen Tag warten, dann wird Wasserburg wieder leuchten. Die Vorbereitungen sind am Donnerstag noch voll im Gange.

Dass Wasserburg für seine eindrucksvollen Veranstaltungen bekannt ist, das weiß jeder. Doch am kommenden Freitag findet wieder das Ereignis statt, das die komplette Stadt am Inn in anderen Farben erscheinen lässt – Wasserburg leuchtet.

Es sind nur noch ein Tag, bis wieder die ersten Laser und Projektoren die Fassaden der ohnehin schon malerischen Altstadt beleuchten und so die Betrachter in eine andere Welt versetzen. In den letzten Jahren ist dies den Organisatoren perfekt gelungen - auch in diesem Jahr soll das so sein. Unter dem Motto „Wasserwelten“ soll die Stadt Wasserburg noch mehr die Magie und die Faszination des Wassers spüren. Von der Computer-Animation über die Roboter-Dance-Show bis hin zur schon traditionellen Lasershow in der Färbergasse ist alles dabei. Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, zahlreiche Stände in der ganzen Altstadt verwöhnen die Besucher kulinarisch!

Eindrücke von den Aufbauarbeiten

Aufbau für "Wasserburg leuchtet"

Programm (ab ca. 18 Uhr):

Hofstatt: Fassadenmapping mit Computer-Animation. Musik von DJ B.Fuse

Salzsenderzeile: Guerilla-Stricken - Über 60 km Wolle zieren am Abend die Salzsender-Zeile

Herrengasse: Roboter-Dance-Show

Frauengasse: Aquarium: Genießen Sie das Gefühl, in einem „Aquarium“ zu schwimmen.

Ledererzeile: Auch in diesem Jahr präsentiert das Wasserburger Kino „Utopia“ zwei Filme. „Die Tiefseetaucher (ca. 20 Uhr), sowie „The Endless Summer“ (ca. 22 Uhr) werden die Betrachter in eine Welt des Wassers begleiten.

Färbergasse: Die „Lasergasse“ - Ab 20 Uhr findet alle 20 Minuten eine Lasershow statt.

Schustergasse: Ein eindrucksvolles Lichtobjekt, welches von der Mittelschule Wasserburg entworfen wurde.

Essens- und Getränkestände sind auf dem gesamten Gelände verteilt. Das Wasserburger Heimatmuseum öffnet bis 23 Uhr kostenlos seine Pforten.

Die Veranstalter möchten allerdings auch darauf hinweisen, dass Fahrräder und Hunde in diesem Jahr nicht erlaubt sind. Ausgenommen von dieser Regelung sind selbstverständlich die Anwohner.

Evoy

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser